Augenoptik Nicolai

Wir machen den Blick frei

Stabsichtigkeit (Astigmatismus)


Erklärung:

Bei einer Stabsichtigkeit kann man weder auf große noch auf kleine Distanzen deutlich sehen. Es erscheint einem alles verzerrt und unscharf.

Ursache:

Meistens wird die Stabsichtigkeit durch eine so genannte Hornhautverkrümmung hervorgerufen. Dabei ist die Hornhaut in verschiedenen Richtungen unterschiedlich stark gekrümmt. Das führt dazu, dass die ins Auge einfallenden Lichtstrahlen auf der Netzhaut nicht zu einem Punkt gebündelt werden, sondern als Linie abgebildet werden. Dieses verzerrte Netzhautbild wird dann an das Gehirn weitergeleitet.Eine Stabsichtigkeit tritt meistens in Kombination mit einer Kurz- oder Weitsichtigkeit auf.

Korrektur:

Um ein deutliches Bild auf der Netzhaut zu erreichen, muss das Bild „entzerrt“ werden.Das Auge hat keine Möglichkeit, dies aus eigener Kraft zu bewerkstelligen!Der Ausgleich erfolgt mithilfe einer Brille oder mit Kontaktlinsen.  Die erforderliche Veränderung wird mit einem Plus- oder Minuszeichen vor dem Zylinderwert angegeben. Die Einheit ist die Dioptrie (dpt). So weist ein Stabsichtiger zum Beispiel die Stärke von cyl -2,25 dpt auf.

Symptome:

Ein Gegenstand wird in keiner Entfernung scharf wahrgenommen. Zum Beispiel erkennt man schlecht:

  • weit entfernte Gegenstände   
  • Text auf kurze Entfernung   
  • Bildschirme vom Computer, Laptop, Tablet, Smartphone, etc.

Kontrollen:

Alle Personen, für die eine gute Fern- oder Nahsicht wichtig ist, zum Beispiel Autofahrer, Büroangestellte und Schulkinder. Besonders Personen, die unter Kopf- und Augenschmerzen oder Verspannungen leiden.Die Kontrollen können Sie bei jedem Augenoptiker oder Augenarzt vornehmen lassen.


Nach oben