Augenoptik Nicolai

Wir machen den Blick frei

Weitsichtigkeit (Hyperopie)


Erklärung:

Bei einer Weitsichtigkeit kann ein jüngerer Mensch auf große Distanzen meist alles deutlich wahrnehmen. Auf kurze Entfernungen kann er jedoch – je nach Stärke der Weitsichtigkeit – lediglich mit Anstrengung scharf oder nur unscharf und verschwommen sehen.  Mit zunehmendem Alter verschlechtert sich das Sehen sowohl in der Ferne als auch in der Nähe.

Ursache:

Die Brechkraft und die Länge des Auges stehen in einem falschen Verhältnis.

Entweder ist der Augapfel zu kurz oder die Brechkraft des Systems Hornhaut-Glaskörper-Augenlinse zu niedrig. Das führt dazu, dass ein weit entfernter Gegenstand hinter der Netzhaut abgebildet wird und somit auf der Netzhaut ein unscharfes Bild entsteht, das dann an das Gehirn weitergeleitet wird.

Korrektur:

Um ein deutliches Bild auf der Netzhaut zu erreichen, muss die Brechkraft erhöht werden.Das junge Auge hat in begrenztem Umfang die Möglichkeit, dies aus eigener Kraft durch Veränderung der Brechkraft der Augenlinse (Akkomodation) zu bewerkstelligen, was aber auf Dauer anstrengend ist und zu Kopf- und Augenschmerzen und Nackenverspannungen führen kann. Mit zunehmenden Jahren verliert die Augenlinse ihre Elastizität und damit ihre Fähigkeit sich zu verändern und ein scharfes Bild zu erzeugen!Der Ausgleich erfolgt mithilfe einer Brille oder mit Kontaktlinsen.  Die erforderliche Veränderung wird mit einem Pluszeichen vor dem Wert angegeben. Die Einheit ist die Dioptrie (dpt). So weist ein Weitsichtiger zum Beispiel die Stärke von +2,25 dpt auf.

Symptome:

Je näher ein Gegenstand ist, desto unschärfer nimmt man ihn wahr. Zum Beispiel erkennt man schlecht oder nur mit Anstrengung:

  • Text auf kurze Entfernung   
  • Bildschirme vom Computer, Laptop, Tablet, Smartphone, etc.

Kontrollen:

Alle Personen, für die eine gute Nahsicht wichtig ist, zum Beispiel Büroangestellte und Schulkinder. Besonders Personen, die unter Kopf- und Augenschmerzen oder Verspannungen leiden.Die Kontrollen können Sie bei jedem Augenoptiker oder Augenarzt vornehmen lassen.


Nach oben